Bei uns gibt es momentan Termine ohne Wartezeit.

Faszien-therapie

Unter „Faszien“ versteht man das kollagene Bindegewebsnetzwerk des Menschen. Wenn diese Faszien und das umliegende Muskelgewebe verkleben oder verhärten, können Schmerzen und Unbeweglichkeit die Folge sein. Besonders unangenehm wird es, wenn diese Strukturen so sehr versteifen und verdicken, dass sie Nerven einengen. Das kann etwa durch Überlastung oder Verletzungen geschehen, aber auch durch Stress. Auftreten kann dies von Kopf bis Fuß. Auch zusätzliche Beschwerden, wie z.B. Kopfschmerzen, Tinnitus, Kribbeln in den Armen und Händen, ausstrahlende Schmerzen in den Beinen und vieles mehr, kann die Folge sein.

Die Aufgabe des Physiotherapeuten ist es, diese Verhärtungen wieder elastisch zu machen. Da das Bindegewebe ausgesprochen empfänglich für Drücken, Ziehen und Kneten ist, kann dies durch gezielte Druckbehandlungen und Bewegungstherapie gelingen. Diese Behandlung ist in den meisten Fällen durchaus schmerzhaft, offenbart aber in den meisten Fällen eine unglaubliche Effektivität, die oft schon nach den ersten Behandlungen auftritt.